Autogas / Flüssiggas / LPG News! Autogas / LPG News & Infos Autogas / Flüssiggas / LPG Forum! Autogas Forum Autogas / Flüssiggas / LPG Klein-Anzeigen! Autogas / Kfz Kleinanzeigen Autogas / Flüssiggas / LPG Videos! Autogas Videos Autogas / Flüssiggas / LPG Web-Links ! Autogas / Kfz Web-Links Autogas / Flüssiggas / LPG Tankstellen ! Autogas Tankstellen Autogas / Flüssiggas / LPG - Werkstätten ! Autogas Werkstätten

 Autogas-Einbau-Umbau.de: Rund um Autogas / LPG - die Benzin- & Diesel-Alternative! 

Suche auf Autogas-Einbau-Umbau.de:  
 Home     Anmelden  oder   Einloggen     Autogas-Chat        Private Nachricht senden        Online-Schnäppchen für's Auto       
Interessante News
Infos & Tipps @
Autogas-E-U.de:
BERLINER MORGENPOST
Landwirtschaft im Reformstau - Kürzungen bei Kfz-Steuer und ...
Den Wandel vollziehen und selbst Teil davon werden !
Deutscher Verband Flüssiggas e. V. (DVFG)
Deutscher Verband Flüssiggas e.V.: Die Versorgung mit Flüssi ...
Verbändeallianz Grain Club
Der Russland-Ukraine-Krieg hat globale Auswirkungen auf die ...
Autofenster
Bessere Perfomance auf vier Rädern - so geht es!
http://www.autogas-einbau-umbau.de Online @ Autogas / LPG:
Zur Zeit sind 205 Besucher, d.h. 205 Gäste und 0 Mitglied(er), bei
Autogas-Einbau-Umbau.de online.
Heute neu:16
Gestern neu:29
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann Artikel und Kommentare mit Ihrem Namen schreiben, ein persönliches Seiten-Design einstellen und viele weitere zusätzliche Features dieser Seite nutzen!

http://www.autogas-einbau-umbau.de Hauptmenü @ Autogas-Portal
Autogas Portal Autogas - Forum
· Auto - Typen
· Anlagen - Hersteller
· alle Themen...

Auto-Gas Portal Autogas - Infos
· Was ist Autogas?
· Vorteile für Nutzer
· Autogas - Anlagen
· Autogas und Umwelt
· Autogas - Kalkulator
· Autogas / LPG News & Infos

Auto-Gas Portal Autogas - Verzeichnisse
· Autogas - Tankstellen
· Autogas - Werkstätten
· Auto & Autogas - WebLinks

Autogas PortalAutogas - Services
· Auto(gas) Bilder - Galerie
· Tickets bestellen (GetGo)
· Online-Kfz-Shops
· Online - Schnäppchen
· Auto - / Kfz - Termine
· Hangman Autogas Spiel
· Browsergames spielen
· Autogas - Kleinanzeigen

Autogas Portal Auto - Rechner
· Autogas - Rechner
· Bussgeld - Rechner
· Versicherungs - Rechner

Autog-Gas Portal Redaktionelles
· Autogas- / LPG - News Archiv
· Alle News-Schwerpunkte
· Alle Autogas-Stichwörter
· Top 10 @ Autogas / LPG
· Web Tipps & Infos
· Web Actions & Promotions
· Suche @ Autogas - Portal

Autogas Portal Autogas-Portal Interaktiv
· Log-In @ Autogas / LPG
· Mein Account
· Frage stellen
· Beitrag schreiben
· Tankstelle melden
· Web-Link eintragen
· Werkstatt eintragen
· Tankstelle eintragen
· Auto(gas)-Bild hochladen
· Kleinanzeige aufgeben
· Auto Termin melden
· Kontakt @ Autogas / LPG
· Feedback @ Autogas / LPG
· Seite Weiterempfehlen
· Private Nachricht senden
· Log-Out @ Autogas / LPG
· Account löschen

Auto-Gas-portal Autogas-Portal Community
· Autogas Portal Mitglieder
· Autogas Portal Gästebuch
· Newsletter
· Autogas-Chat

Autogas Portal Autogas-Portal Information
· FAQ/ Hilfe@ Autogas / LPG
· Impressum @ Autogas / LPG
· AGB @ Autogas / LPG

Autogas Portal Autogas-Portal Marketing
· Seiten Statistiken
· Werbung auf der Seite

Autogas Portal Accounts
· Twitter
· google+

http://www.autogas-einbau-umbau.de Terminkalender
Juni 2024
  1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Messen
Veranstaltungen
Konzerte
Treffen
Rallye / Rundfahrt
Ausstellungen
Geburtstage
Veröffentlichungen
Festivals

http://www.autogas-einbau-umbau.de Online Werbung
Gratisland.de - Gratisproben, Free-SMS und mehr Sparkassen DirektVersicherung

http://www.autogas-einbau-umbau.de Online Web - Tipps
ost-nachrichten.de parteien-news.de

http://www.autogas-einbau-umbau.de SEO Wettbewerb RankensteinSEO
Domain: SEO Wettbewerb RankensteinSEO

http://www.autogas-einbau-umbau.de RankensteinSEO Contest
Contest-Seite: RankensteinSEO
Contest-Video: RankensteinSEO
Contest-Bild: RankensteinSEO


Autogas Forum: LPG / Flüssiggas
Nicht eingeloggt

< Letztes Thema   Nächstes Thema ><<  1    2  >> New Topic  Reply
Autor: Betreff: LPG in Polen nachgerüstet - Erfahrungsbericht

Autogasforum-Neuling




Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 13. 10. 2005 um 13:45
Hallo an alle!

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht über eine LPG-Nachrüstung in Polen.
Eins vorweg - es hat geklappt, und das trotz der deutschen Gesetze. :-) Das was der TÜV verlangt (Abgasgutachten zum Beispiel) ist eine Frechheit. Ich sehe das alles nur als eine Art Strafzoll. So versucht man einfach nur die hochen Preise in Deutschland zu verteidigen.

So, aber nun zum Bericht:
Info vorab: ich habe einen Ford Mondeo Kombi, Bj 2001. 2.0l mit 145PS. Euro 4!

Im Sommer habe ich beschlossen umzurüsten. Bei geschätzten 30 Tkm Fahrleistung pro Jahr und einem Benzinpreis von ~1,20€/l (das waren noch Zeiten. ;-) ) war für mich klar - es wird sich lohnen.
Da ist immer sehr preisbewusst bin und immer die Preise vergleiche war für mich auch klar: es wird in Polen umgerüstet. Vor allem weil ich eh aus Polen komme, und noch immer etwa 2-3 Mal pro Jahr dort meine Familie besuche.
Ich habe geguckt was die Firmen in Deutschland für den Umbau verlangen - unter 2200 habe ich nichts gefunden. Allerdings \"full service\", sprich mit TÜV und Eintragung.
Im August war ich aber in Krakau, und habe dann bei gelegenheit eine Landi Renzo Omegas für umgerechnet 1000€ einbauen lassen. Normalerweise wäre die Anlage teuerer, aber sie wurde von einem Bekannten meiner Frau eingebaut.
Dann in Deutschland angekommen fing das Theater mit dem TÜV an. Ich hatte aus Polen ja \"nur\" ein Zertifikat, das mir den sachgemässen Einbau, nach irgendeiner EU-Richtlinie bescheinigt, und dass alle verbauten Teile - einzeln aufgelistet - der ECE 67 Norm entsprechen - auch aufgelistet. Die Abgasparameter waren da auch aufgeführt, die Druckbeständigkeit des Tanks auch. Für eine Eintragung in Polen hätte dieser eine (!) Nachweis ausgereicht.
Dank dieses Forums habe ich aber erfahren, dass es wohl nicht so einfach sein wird - ich war auch darauf eingestellt.
Egal - erstmal zum TÜV in München. Die wussten von nichts, haben noch nie eine LPG-Anlage abgenommen. (ist ja nur ein kleines Dorf... ;-) )
Aber nach über einer Stunde rumfragen haben die mich an eine ganz spezielle TÜV-Stelle in Garching verwiesen. Dort sollte es einen (!) Prüfer geben, der das wohl machen können sollte. (Ist schon krass - EIN Prüfer für ganz München ind Umgebung... EINER von drei Millionen Einwohnern... ).
Mit diesem Techniker habe ich dann telefoniert und gemailt. Er wollte von mir die polnischen Unterlagen. Alles bestens, aber leider kein Abgasgutachten (sowas wird nur in Deutschland verlangt! Warum??? Jeder der lesen kann und willig ist sich zu informieren weiss, dass Autogas sauberer verbrennt und weniger Abgase produziert! Jeder in Europa (und wohl auch ausserhalb) weiss es! Nur hier braucht man das schriftlich!)
Egal, ich habe danach rumtelefoniert. Landi Renzo hat mir da herzlich wenig weitergeholfen, der Hauptimporteur für Deutschland wollte mir auch nicht helfen. Dann habe ich mit einigen Umrüstern telefoniert, die Landi Renzo verbauen. Fast alle, bis auf einen, haben sofort geblockt, als sie hörten, dass die Anlage in Polen verbaut wurde. Ich wollte ja schliesslich von denen ein Abgasgutachen KAUFEN, ihnen also ja nur eine Möglichkeit geben geld zu VERDIENEN für eine DIENSTLEISTUNG. Aber wenn sie nicht wollen... Von Hartz4 soll man auch leben können.
TÜV Bautzen meinte, sie haben keine Abgasgutachten für Euro4 Fahrzeuge. TÜV Saarland konnte mir auch nicht weiterhelfen (hehe, sie haben mir aber dennoch weitergeholfen... dazu gleich)
Nur ein Umrüster bei Stuttgart hat sich mein Problem angehört und meinte, er wird schauen was sich machen lässt.
Nach etwa 6 Wochen hat er sich auch gemeldet, und meinte, er kann mit das Gutachten für 125€ verkaufen. Geil!
(so, Anmerkung an die anderen Umrüster: ich habe hier im Forum gelesen, dass der TÜV Saarland - und das Gutachten kam von dort - etwa 75€ dafür verlangt. Er hat also 50€ an mir verdient und ich bin glücklich. 50€ die einer von euch haben könnte...)
So, damit konnte ich endlich zur Abnahme. Der TÜV-Mensch sagte, sie kostet 250€, da es eine Einzelabnahme sei. Dreck! Aber gut, ich hatte ja keine Wahl.
Die Abnahme verlief problemlos. Er meinte wörtlich: \"für eine in Polen eingebaute Anlage ist es schon sehr ordentlich gemacht...\" :-) Ach, diese Vorurteile. Als ob alle Mechaniker in Polen besoffen wären und einen Hammer nicht vom Schraubenschlüssel unterscheiden könnten. :-)
Und als krönenden Abschluss hat er mir sogar angeboten die Abnahme kostenlos durchzuführen, falls ich Ihm erlaube mit dem Wagen einige Tests durchzuführen. Dazu muss ich den Wagen dem TÜV für eine Woche überlassen, ich kriege für diese Zeit ein Ersatzauto und hinterher einen Bericht. Es sollen Abgas-, Leistungs- und Motorverhaltenprüfungen auf Benzin und LPG durchgeführt werden.
Cool! Ich habe sofort zugeschlagen.

Durch diese Aktion ergeben sich also für mich folgende Kosten:
Umbau mit Omegas-Anlage: 1000€
Abgasgutachten 125€
Ersatzradersatz - Reifenreparaturset 30€ (ich hätte es mir sonst nie gekauft, also zähle ich es auch zu den Kosten)
Fahrtkosten oder Übernskosten sind nicht angefallen, da ich sowieso in Krakau war. Sonst wären es ca. 900km hin und das gleiche nochmals zurück.
Also 1255€.
Die Eintragung kommt noch dazu, aber es dürften Peanuts werden. Das steht nächste Woche an.
Ich fahre nun seit etwa drei Monaten mit gas, habe fast 10.000km damit gemacht und schon etwa 600€ gespart. Wenn das weiter so geht, dann wird sich die Anlage etwa im Februar selbst abbezahlt haben. Und danach bin ich im Plus!
Wenn ich mir die Benzinpreisexplosion anschaue, mit Preisen von bis zu 1,50€/l (inzwischen wieder auf ca. 1,30€ gesunken) dann bestätigt sich mein Entschluss umzurüsten jeden Tag aufs Neue.

Und nun technisch-angeberisches ;-)
Anlage: Landi Renzo Omegas.
Tank: Stako mit effektiv ~43liter in der Ersatzradmulde
Tankstutzen ist unterhalb des Benzinstutzens einbebaut, beide werden von der Plastik-Tankkappe bedeckt. Zum Tanken muss ich immer einen Adapter verwenden, da am Auto \"nur\" ein etwa 10mm schraubenverschluss des Einlassventils montiert ist. Aber der Umrüster hat mir gleich passende Adapter für Polen (Dish?), Deutschland (ACME?) und Holland (Bajonett?) gegeben.
Verbrauch: +20% (Benzin etwa 9l, LPG ~11,5l)
Maximalgeschwindigkeit: Benzin 215km/h, LPG 230km/h (schon merkwürdig... Beides laut Tacho, ich habe auch keine Beweisfotos von der Polizei ;-) - zum Glück) Verbracuh bei >200kmh ist aber auch heftig - etwa 17-18l LPG... Ich zahle dann also so viel wie die Benzinfahrer bei 120 :-)
Vielleicht ist es Einbildung, aber der Motor läuft auf Gas irgendwie besser, ruhiger und leiser.
Einziger Fehler - die Tankanzeige geht zu schnell runter. Bei etwa einem halben Tank zeigt sie schon reserve an. Das werde ich dann um Weihnachten herum, wenn ich wieder in Krakau bin anmeckern und beheben lassen.

Mein Fazit - mein nächstes Auto wird auch im Polen umgerüstet! Da es wohl frühestens in drei Jahren sein wird (ausser mein jetziges auto gibt vorher den Geist auf und ich somit frührer ein neues kaufen muss...) werde ich aber darauf achten, dass alles nach der \"neuen\" Norm 115 verbaut sein wirt. Dann kann mir der TÜV mal am Allerwertesten... Und ich werde keine drei Monate illegal fahren, sondern nur ein Paar Tage.

Aja, der Typ beim TÜV meinte, ich hätte es eifacher haben können (auf diese Idee bin ich auch schon gekommen, er hat sie nur bestätigt). Ich hätte ganz einfach mein Auto in Polen zulassen sollen, dort die Anlage eintragen, und das auto wieder nach Deutschland \"exportieren\". Dank EU-Zulassung müsste der Wagen hier auch zugelassen werden. Es ist vielleicht etwas komplizierter, aber nicht so aufwendig. Und billiger ist es auch. Er meinte, dass die Iter es so machen mit Alufelgen und Breitreifen. Diese Kriegen sie in It nicht eingetragen, also wird der Wagen in Deutschland für einen Tag zugelassen, alles wird eingetragen und schon geht es wieder zurück nach It. :-) Es gibt sogar Firmen die diesen Service anbieten.
(Wie ich immer sage: die EU hat schon gewisse Vorteile. Man muss sie nur nutzen.)

Grüsse![Bearbeitet am: 13/10/2005 von marcinus]

 
Beitrag bearbeiten Reply With Quote

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 13. 10. 2005 um 14:01
Was ich noch vergessen Habe:
Die Abnahme hätte ich bei der Firma Jäger in Berlin für 334€ bekommen können. Bei Merlin (?) wollten sie gleich 450€. Als ich sie aber auf den "Jäger-Preis" hingewiesen habe, wollten sie auf einmal auch zu diesem Preis die Abnahme vornehmen (naja, nur helfen, abnehmen darf ja nur der TÜV/Dekra).
Mich selbst hätte das ganze ohne dieses Angebot des TÜVs 375€ gekostet, dabei musste ich keinen Tag Urlaub nehmen und keine 500 km weit fahren. Ich denke, es hat sich gelohnt. Ausserdem - diese Erfahrung ist auch was wert...

Grüsse nachmal!

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 91
Registriert: 23. 5. 2004
Status: Offline

  am 13. 10. 2005 um 14:16
gehöre auch zu den glücklichen die es in Polen gemacht haben. Bei mir war es etwas teurer.
Habe seit Mai 20.000km gemacht und bin mehr als glücklich. Bis spätestens Februar habe ich die Umbaukosten wieder drin

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 13. 10. 2005 um 14:20
Kein Wunder - V6 umbauen kostet halt etwas mehr...

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 12
Registriert: 9. 8. 2005
Status: Offline

  am 14. 10. 2005 um 06:53
Der Münchner TÜV hat deswegen keine Ahnung, weils hier in München kaum LPG Fahrzeuge gibt, kein Wunder bei nur 3 Tankstellen in ganz München, von denen auch nur eine ordentliche Öffnungszeiten hat.
Wenn die Papiere in Ordnung sind, dann empfehle ich TÜV in Kaufbeuren, ist von München ca. 45 min Fahrzeit. Dort kostet die Abnahme ca. 85 Euro. Ausreichend sind die Einbausbestätigung auf deutsch, Tankgutachten polnisch/englisch, Abgasgutachten. Fertig...

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 10
Registriert: 7. 10. 2005
Status: Offline

  am 14. 10. 2005 um 12:07
hallo ich habe mir meine anlage auch in polen einbauen lassen in warschau.es ist eine bigasanlage.ich muss nur noch auf die papiere warten und dann zum tüv.habe aber 3 unterlagen bekommen direkt bei der werkstatt weiss aber nicht ob die reichen.welche unterlagen brauchtest du beim tüv?
 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 57
Registriert: 17. 7. 2005
Status: Offline

  am 14. 10. 2005 um 12:54
quote:
Hallo an alle!

Aja, der Typ beim TÜV meinte, ich hätte es eifacher haben können (auf diese Idee bin ich auch schon gekommen, er hat sie nur bestätigt). Ich hätte ganz einfach mein Auto in Polen zulassen sollen, dort die Anlage eintragen, und das auto wieder nach Deutschland \"exportieren\". Dank EU-Zulassung müsste der Wagen hier auch zugelassen werden. Es ist vielleicht etwas komplizierter, aber nicht so aufwendig. Und billiger ist es auch. Er meinte, dass die Iter es so machen mit Alufelgen und Breitreifen. Diese Kriegen sie in It nicht eingetragen, also wird der Wagen in Deutschland für einen Tag zugelassen, alles wird eingetragen und schon geht es wieder zurück nach It. :-) Es gibt sogar Firmen die diesen Service anbieten.
(Wie ich immer sage: die EU hat schon gewisse Vorteile. Man muss sie nur nutzen.)

Grüsse![Bearbeitet am: 13/10/2005 von marcinus]


Na ja, ganz so einfach ist das auch nicht. Ich hab ne lettische Zulassung nach dem Umbau gewählt (ist mein 2. Wohnsitz).

Nun zu den Kosten, Fahrzeug in D abmelden und als Ausfuhr-Kfz zugelassen inkl. 9 Tage Versicherungen waren schonmal 140,- Euro weg.
Neuzulassung in Lettland inkl. TÜV und Versicherung (Anteil 75,- Euro) und Steuer für 1 Jahr auch nochmal 300,- Euro,.......
also insgesamt 440,- Euro für alles!

Jetzt rechne mal die Wiederzulassung in D dazu..... ich denke da ist die Ersparniss gleich null bzw. Du zahlst drauf!

Was ist mit Wohnsitz in PL? Braucht man dort so etwas nicht zur Zulassung? Wie soll das "SO EINFACH" funktionieren??

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Junior



Beiträge: 206
Registriert: 21. 5. 2004
Status: Offline

  am 14. 10. 2005 um 13:14
"Aja, der Typ beim TÜV meinte, ich hätte es eifacher haben können (auf diese Idee bin ich auch schon gekommen, er hat sie nur bestätigt). Ich hätte ganz einfach mein Auto in Polen zulassen sollen, dort die Anlage eintragen, und das auto wieder nach Deutschland \"exportieren\". Dank EU-Zulassung müsste der Wagen hier auch zugelassen werden. Es ist vielleicht etwas komplizierter, aber nicht so aufwendig. Und billiger ist es auch. Er meinte, dass die Iter es so machen mit Alufelgen und Breitreifen. Diese Kriegen sie in It nicht eingetragen, also wird der Wagen in Deutschland für einen Tag zugelassen, alles wird eingetragen und schon geht es wieder zurück nach It. :-) Es gibt sogar Firmen die diesen Service anbieten.
(Wie ich immer sage: die EU hat schon gewisse Vorteile. Man muss sie nur nutzen.)"

das funktioniert nicht.Für jede Zulassung in D brauchst du vorher deutsche HU/AU und somit auch das leidige Abgasgutachten.vielleicht wird sich da in ferner zukunft was ändern aber ich glaub eher nicht,TÜV und DEKRA klammern sich an Ihrer Monopolstellung fest ist doch ein riesen Geschäft.

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 16. 10. 2005 um 07:24
@dirki:

aus Polen habe ich folgende Unterlagen gehabt:
- von Landi Renzo: Auszug aus einem Nachweis der Homologotaion der Einbauart... ("Wyciag swiadectwa homologacji sposobu montazu instalacji...")
- von Stako: Bescheinigung für den Tank ("poswiadczenie badania zbiornika LPG stanowiacego wyposazenie pojazdu...")
- vom Umrüster: Rechnung (dürfte als einbaunachweis genügen, aber danach wurde ich nicht gefragt beim TÜV)
- Bedienungsanleitung und Garantieschein - haben den TÜV auch nicht interessiert.
Ich habe mir vorsichtshalber noch die Anleitung auf deutsch aus dem Internet gezogen und ausgedruckt.

Zusätzlich dazu musste ich in Deutschland diesen bescheuerten Abgasnachweis besorgen - das hat gedauert...
Bei der TÜV-Abnahme wurde gleich eine Dichtigkeitsprüfung durchgeführt, die Fahrzeuggewichtsbestimmung (meiner ist jetzt um 100kg schwerer...) und die verbauten Teile wurden auch alle angeguckt.

Und jetzt warte ich auf die Unterlagen vom TÜV für die Zulassungstelle. Diese müssten aber bald kommen.

@vanni74:
ich kann nur das wiedergeben, was der Typ beim TÜV gesagt hat. Ich habe zwar eine Möglichkeit den Wagen in Polen zuzulassen, aber es wäre mir zu viel Stress. Ein Ausfuhrkennzeichen braucht man nicht. Einfach hinfahren und den Wagen bei einem Konsulat/Botschaft abmelden. Dort kann man auch gleich die Kennzeichen abgeben.

Das mit den Tankstellen stimmt fast...es sind 4! :-) Blöd nur, dass drei davon im Westen sind, eine im Norden und noch eine etwas weiter weg im Norden in Richtung Flughafen. Und ich wohne im Osten... Bis zur nächsten Tankstelle sind es ~20km... Aber zum Glück arbeite ich im Süd-Westen, dann kann ich von der Arbeit einen kleinen Umweg fahren und tanken.

Grüsse,

Marcin
[Bearbeitet am: 16/10/2005 von marcinus]

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Junior



Beiträge: 199
Registriert: 10. 7. 2005
Status: Offline

  am 16. 10. 2005 um 12:08
@Marcinus,

was ist denn aus der einen Woche TÜV-Test geworden:
quote:
Es sollen Abgas-, Leistungs- und Motorverhaltenprüfungen auf Benzin und LPG durchgeführt werden

Das täte mich schon interessieren - und sicher viele andere hier auch. Liegt der Bericht schon vor und kann der ggf. aus PDF-Datei bereitgestellt werden?

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 16. 10. 2005 um 12:48
Die Prüfungen finden vom 24. bis zum 28. statt, also in einer Woche. Das Protokoll kommt wahrscheinlich später. Aber sobald ich es habe werde ich es einscannen und versuchen irgendwie zu posten. Ich habe noch keine Ahnung wie, zur Not maile ich es an interessierte.

Grüsse!

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 57
Registriert: 17. 7. 2005
Status: Offline

  am 16. 10. 2005 um 18:33
Also das mit dem abmelden werde ich testen, hab noch nen Anhänger in D angemeldet. Danke für den Tipp!

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 12
Registriert: 9. 8. 2005
Status: Offline

  am 18. 10. 2005 um 06:44
Allguth Von-Kahr-Str.
Verdistr.
und die in der Dachauer Str.

wo ist denn die 4. ? vielleicht kenn ich die nicht und es wäre für mich die günstigste ?

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 18. 10. 2005 um 20:09
Na ja, die ist nicht direkt in München, aber nah dran ;-)
Carl-Zeiss-Str. 4
D-85748 Garching-Hochbrück (BY)

Wenn man unter www.gas-tankstellen.de in der Datenbank sucht, und als Kennzeichen "M" eingibt, kommen 6 Stück. Eine wird noch gebaut, eine ist in Garching, eine in Sauerlach (ist schon recht weit weg) und die restlichen drei hast Du gennant.

Die in Garchin ist nah an dem TÜV der bei mir die Abnahme gemacht hat...

Grüsse!

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Anfänger



Beiträge: 4
Registriert: 21. 10. 2005
Status: Offline

  am 21. 10. 2005 um 14:51
@marcinus:
Kannst du mir bitte sagen wo du die Bedienungsanleitung gefunden hast?
Brauche eine für meine Omegas anlage.

Vielen Dank im vorraus

Grüße,
A.

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 21. 10. 2005 um 21:50
Hallo,

leider finde ich gerade die Adresse nicht. Ich kann mich nur erinnern, dass ich recht lange gegoogelt habe... Und gefunden habe ich die Anleitung bei einem Umrüster als PDF.

Vielleicht finde ich noch die Datei auf meinem Bürorechner, dann könnte ich sie mailen...

Grüsse!

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 47
Registriert: 8. 9. 2004
Status: Offline

  am 25. 10. 2005 um 20:46
Biete Abgasgutachten für jede in Polen oder Tschechien eingebaute Anlage, mehr Infos unter www.hiphopkemp.de/autogas
 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Fachmann



Beiträge: 718
Registriert: 23. 11. 2004
Status: Offline

  am 26. 10. 2005 um 06:45
@achesz

Guckst Du hier:
http://rapidshare.de/files/6771896/LandiRenzoOmegas_GPL_LPG.pdf.html " target=_blank> http://rapidshare.de/files/6771896/LandiRenzoOmegas_GPL_LPG.pdf.html

Viele Grüße
tester99

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 11
Registriert: 5. 11. 2005
Status: Offline

  am 5. 11. 2005 um 11:12
Hallo

ich habe auch mein Wagen in Polen umgebaut,ein Aaudi A6 ,bei der Firma megaso in Gorzow 40 km von der Grenze entwert.Die Abnahme ist mit den Unterlagen ein Abgasgutachten ohne Probleme verlaufen, mit dem Unterschied ,die Abnahme hat mich nur 150 Eur gekostet, liegt vielleich
daran dass der Umbauer das Abgasgutachten besorgt.

wen jemand Interesse am Umbau bei megaso in Gorzow hat , hier die Emailadresse
megaso@interia.pl wird auch gutes deutsch gesprochen.

mfg

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Anfänger



Beiträge: 1
Registriert: 5. 11. 2005
Status: Offline

  am 5. 11. 2005 um 14:48
quote:

Nur ein Umrüster bei Stuttgart hat sich mein Problem angehört und meinte, er wird schauen was sich machen lässt.
Nach etwa 6 Wochen hat er sich auch gemeldet, und meinte, er kann mit das Gutachten für 125€ verkaufen. Geil!


Danke für den tollen Bericht, klingt typisch für deutsche Verhältnisse, man wehrt sich mit Händen und Füssen vor der Konkurrenz. Bürokratie kann also nützlich sein...

Könntest Du mir vielleicht sagen, welcher Umrüster so nett gewesen ist und dir das Abgasgutachten verkauft hat? Mein Auto möchte ich nämlich auch in Polen umrüsten, nur warte ich erstmal ab, welche Gesetze die kürzlich "gewählte Oligarchie" für Gesetze einbringt. LPG Förderung wird womöglich direkt (oder direkt durch Preiserhöhung) gestoppt. Kannst mich auch gerne per e-mail kontaktieren: trajan@oleco.net.


quote:

(so, Anmerkung an die anderen Umrüster: ich habe hier im Forum gelesen, dass der TÜV Saarland - und das Gutachten kam von dort - etwa 75€ dafür verlangt. Er hat also 50€ an mir verdient und ich bin glücklich. 50€ die einer von euch haben könnte...)


Das Problem ist, die würden dabei 300 Euro an Arbeitslohn verlieren. Irgendwie verständlich...

quote:

Mein Fazit - mein nächstes Auto wird auch im Polen umgerüstet! Da es wohl frühestens in drei Jahren sein wird (ausser mein jetziges auto gibt vorher den Geist auf und ich somit frührer ein neues kaufen muss...) werde ich aber darauf achten, dass alles nach der \"neuen\" Norm 115 verbaut sein wirt. Dann kann mir der TÜV mal am Allerwertesten... Und ich werde keine drei Monate illegal fahren, sondern nur ein Paar Tage.


Könntest Du vielleicht den Unterschied zwischen beiden Normen erklären? Was soll das sein? Ist ein Abgsagutachten dann nicht mehr notwendig?

Danke!

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Fachmann



Beiträge: 946
Registriert: 21. 6. 2005
Status: Offline

  am 5. 11. 2005 um 18:31
Hallo !

es ist sehr erfreulicher Bericht,über Hlifsbereitschaft der einigen Umrüstern in D.
mit der Umrüstung in Polen geht aber zu Zeit noch einfacher bei der Firma megaso in Gorzow dort wird mann gleich mit Abgasgztachten versorgt ,wen mann sich für den Umbau etscheidet ,oder wird sozusagen alles inkl. gemacht mann wird an Tüstelle vermittelt da kostet die Abnahme 150 Eur.

Verbaut werden Landirenzo ,und Lovato Anlagen ,vollseuqenzielle für 1400 Eur
Venturis 800 Eur, inkl.Abgasgutachten und Stutzen unter der Tankklappe verbaut .

Fazit mann bekommt bei dem für 1550 Eur eine Landirenzo vollseuqenz.inkl. Tüvabnahme fertig verbaut.

Übrriegens mit der Zullasung in Polen stimmt nicht ganz ,mann musste dort um ein Auto aus dem Ausland zullasen zu bekommen mit eingen Kosten rechnen ca .400 Eur das sind
die erste Zullasung ca.180 eur
Kennzeichen ca 60 eur
Übersetzung der Kfz Unterlagen ca,40 eur
Einführgebüren in polen 60 eur.
das wirrd sich schon nicht rechnen können , also lieber den einfachen Weg bei eimem Umrüster der die Abnahme vermittelt oder Abgasgutachten besortgt.
hier die Emailadresse der Firma megaso@interia.pl

mfg

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 6. 11. 2005 um 00:25
Hallo,

erstmal: der TÜV-Bericht für meinen Motor ist noch nicht da. Sobald er da ist werde ich es noch melden. Irgendwie sind nun alle beidem TÜV der das gemacht hat im Urlaub... Toll. Aber wenigstens habe ich nun alle Unterlagen, die Anlage wurde problemlos, wenn auch mit kleinen Mängeln (die Gasschläuche wurden mit Schellen befestigt und nicht mit speziellen Verbindern. Somit entspricht es nicht dem Stand der Technik. Aber da es dazu keine Richtlinie gibt kann man deswegen die Abnahme nicht verweigern...)

Übrigens, mündlich hat man mir gesagt, dass der Motor recht gut laufen soll.

Der freundliche Umrüster der mir geholfen hat: http://www.gas-tankstellen.de/menu.php?jump=detail&tanke=5341 /> oder direkt www.klasseautos.de

Und was den entgangenen Lohn von 300 Euro angeht: Haben die es wirklich verloren? Ich meine mein Auto war schon umgerüstet. Und es gab die Wahl zwischen helfen und 50 Euro verdienen, oder nichts tun und 0 Euro verdienen. Wo sind denn hier die 300? Es ist doch nur potenzieller Gewinn falls die mein Auto umrüsten würden, was aber nicht mehr möglich war.

Was mit der Anmeldun des Fahrzeugs in Polen stimmt. Es wäre nicht gerade billig...
Aaaaber... das erste was ich beim TÜV gehört habe, waren 800 Euro für das Gasgutachten. Nun ja, da wäre die Anmeldung in Polen doch billiger.;-) Aber glücklicherweise ist doch nicht so teuer gekommen...


Über die beiden Normen kann ich nur sinngemäs sagen, was ich vom TÜV-Techniker gehört habe. Bei der 115 wird im gegensatz zu der 67 das Komplettpaket aus dem Fahrzeug und allen Teilen der Gasanlage von Gasanlagenhersteller geprüft. Man kauft dann im Prinzip eine Spezielle, zum Fahrzeug passende Anlage (naja, eine Anlage wird für mehrere Fahrzeugtypen zugelassen sein). Das ist zwar für den Hersteller teurer, da er alle Prüfungen machen und bezahlen muss (auch die Abgasprüfung), hat aber den Vorteil, dass der Kunde die Anlage nicht mehr gesondert Abnehmen lassen muss. Möglicherweise reicht dann eine ABE, die man mitführen muss.
Die Norm 67 spezifiziert nur die Anforderungen an die Einzelteile (und ist auch Teil der Norm 115...). Die Tatsache, dass die Teile alle zusammenspielen, und das auch noch in den Fahrzeug in das sie verbaut wurden muss noch nachgewiesen werden. Der TÜV hat hierfür spezielle Tabellen oder sowas.
So zumindest hat er es mir erklärt.
Leider ist die Norm 115 in Polen nicht ins nationale REcht übernommen worden, folglich werden dort keine Anlagen nach der neuen Norm angeboten. Aber von meinem Umrüster habe ich erfahren, dass diese Norm nächstes Jahr gelten soll.

Grüsse,

Marcin

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Nicht registriert


  am 19. 12. 2005 um 05:06
hallo marcinus
will in Polen auch die Anlge machen lassen.kannst du noch mal die Papiere die ich für Deutschlnad brauche hier aufzulisten?
Kennst du leute die hier mit in polen angeedetem Auto fahren,habe die Probleme mit Behörden wegen Anmedung ,steuer und so?lohnt es sich schon wägen der nidrigeren Haftplichtversicherung in Polen anzumelden?
Danke

 
Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat

Autogasforum-Neuling



Beiträge: 14
Registriert: 13. 10. 2005
Status: Offline

  am 19. 12. 2005 um 09:41
Hallo,

Unterlagen die man aus Polen braucht:
-Nachweis der Einbauart der kompletten Anlage nach ECE R115 (optimal)
ODER
-Nachweise für alle verbauten Teile nach ECE R67 und ein Abgasnachweis (falls nicht in Polen zu bekommen, muss man es hier nachholen. Und das kann kosten...)

Im ersten Fall soll man die Anlage direkt eintragen können (so zumindest der TÜV-Mensch), im zweiten Fall (und das ist noch der Normalfall) muss man noch durch den TÜV. Dazu braucht man ein Abgasnachweis.Diesen kriegt man lerweise noch in Polen, was aber meistens nicht klappt (dort braucht man das nicht und folglich wird es auch nie gemacht). Man kann so ein Abgasnachweis auch hier kaufen - erste Anaufstelle ist der TÜV Saarland oder Dekra Bautzen.
Mit dem Zeug geht man zum Tüv und man lässt ein abgastechnische Abnahme (ist so was wie Dichtigkeitsprüfung) durchführen. Wenn man das alles hat kann man die Anlage dann endgültig abnehmen und eintragen lassen.
Ich bin leider genau diesen Weg gegangen und es hätte mich alles in allem fast 500Euro gekostet. Zum Glück war die Abgastechnische Abnahme kostenlos, so habe ich 250Euro gespart.... Das war allerdings in München und hier hat keiner beim TÜV auch nur ein wenig Ahnung davon...
Einfacher kann die Abnahme bei der Firma Jäger in Berlin sein, dort hätte ich für alles ~330Euro zahlen müssen...

Ich hoffe Du kannst damit was anfangen. :-)
Suche aber noch am besten im Forum und Du findest bestimmt weiteres was Dir helfen wird.

Was die Anmeldung des Fahrzeugs in Polen angeht: hmmm... wenn man dort eine Adresse hat könnte es sich lohnen. Ich weiss aber nicht wie hoch die Gebühren bei der ersten Anmeldung sind - sie sollen gar nicht so gering sein.
Man hat aber danach den Vorteil, dass man weniger an Versicherung zahlt und eine KFZ-Steuer gibt es nicht (man hat sie mal vor ein Paar Jahren in eine extra-Abgabe aufs Benzin umgewandelt)

Grüsse,

Marcin

PS.: Übrigens, den Bericht vom TÜV habe ich nicht bekommen - es war ein geheime interne Qualitätssicherungsmassnahme. :-) Man hat mir aber gesagt, dass es erstaunlicherweise bei meinem Auto so ist, dass er auf LPG und Benzin ziemlich die gleichen Abgase hat. deren Erfahrung nach ist es aber wohl so, dass vergleichbare Autos auf LPG mehr Abgase rausjagen als auf Benzin....
Ausserdem würden die Abgase inzwischen die EURO 4 norm nicht mehr erfüllen, aber das brauchen sie auch nicht mehr - laut Vorgabe soll der Motor die Norm 80.000km erfüllen, und mein Auto hat schon das doppelte drauf... Aber die Norm hätte mein Auto nur knapp verpasst.
Motorleistung soll auch in Ordnung sein.

 

____________________

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Autogasforum-Junior



Beiträge: 144
Registriert: 16. 1. 2006
Status: Offline

  am 21. 1. 2006 um 21:15
ich finde es gut das hier so viele zufrieden sind! Ich habe meinen Wagen Mazda Mx6 V6 gebraucht gekauft mir LPG Umbau ( Umbau in Polen gemacht worden)

Als ich meinen Wagen dann man längere Strecken über die Autobahn gejagt habe wurden meine Schläuche Porös und der Wagen hat nach Gas gerochen!

Somit durfte ich in Deutschland alle(BEDRUCKTEN WASSERSCHLÄUCHE) durch LPG schläuche austauschen.....
Ist halt nicht alles super, was da umgebaut wird.... von dahar war ich froh als der TÜV hier die Anlage nochmal durch gescheckt hat.
Das scheiss ich auf 150€ eh mir der Wagnen abfackelt.....

Wir haben in Deutschland einen Sicherheitsstandart und ohne den hätten wir auch locker 50% mehr Verkehrstote im Jahr...

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen
<<  1    2  >> New Topic    Reply


Based on XForum by Trollix
original script by XMB

Das Forum wurde in 0.1225619 Sekunden geladen.

Autoteile-Meile.de reifendirekt.de Markenreifen, Felgen und Kompletträder bis zu 25% günstiger bei reifen.com! www.directline.de autobewertung



Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer. Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren und von Autogas-Einbau-Umbau.de, der Rest ausschließlich © 2001 - 2024 by Autogas im Auto: Autogas-Portal: Einbau, Umbau u.m.. Sie können die Schlagzeilen der neuesten Artikel mittels der backend.php oder ultramode.txt direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Wir betonen ausdrücklich, daß Auto-Portal @ Autogas keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/ oder auf die Inhalte aller gelinkten Seiten hat und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der Homepage. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen etwaige Banner, Buttons, Foren- und Chatbeiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen. / Wichtige Links: Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Diese Homepage wurde vom Internet - & Suchmaschinenoptimierung - Service COMPLEX Berlin vor allem mit Hilfe von PHP-Nuke erstellt. PHPNuke ist eine OpenSource Software unter der GNU/GPL Lizenz. Außerdem wurden vom Internet Service COMPLEX Berlin - dem Spezialisten für Open Source Software und Suchmaschinen Optimierung - Linux, Apache, mySQL und PHP (Stichwort: LAMP) genutzt.

Open Source Projekte: Open-Source-Software-Guide.de, Open-Source-Shop-Systeme.de, PHPNuke-Service.de, Drupal-Point.de, Joomla-Point.de, SEO-WordPress.de, SEO-ez-Publish.de.

Made by COMPLEX-Berlin: Portal rund um die Themen Autogas & LPG / Liquefied Petroleum Gas & Flüssiggas - Auto & Autogas Einbau / Umbau - Autos mit Autogas !

Autogas Forum: LPG / Flüssiggas